DOC on AIR - Erste Hilfe im Alltag

Notfallmedizin im Alltag

#09 - Verbrennungen, Verätzungen

09.09.2023 21 min

Zusammenfassung & Show Notes

In dieser Folge geht es um Erste Hilfe bei Verbrennungen. Ich erkläre die wichtigsten Maßnahmen: Löschen des Feuers, Kühlen der betroffenen Stellen mit lauwarmem Wasser und gegebenenfalls den Notruf wählen. Bei schweren Verbrennungen oder bestimmten betroffenen Körperbereichen sollte sofort medizinische Hilfe aufgesucht werden. Keine Salben oder Hausmittel auftragen. Bei Augenverletzungen sofort mit Wasser ausspülen und Arzt aufsuchen. Bei Quallen- oder Nesselkontakt medizinische Hilfe suchen und spezielle Neutralisierungsprodukte verwenden.

---

DOC-ON-AIR - Der Podcast für den Umgang mit medizinischen Notfällen im Alltag von Dr. Joachim Huber.

Weitere Informationen auf doc-on-air.com

Das Gesicht zur Stimme unter www.drjoachimhuber.at

Bei Fragen oder Hinweisen zur aktuellen Folge schreibt mir gerne ein Email unter podcast@doc-on-air-com

Euch gefällt meine Stimme? Als treue Podcast-Hörer bekommt Ihr 10% Rabatt auf meinen Audiokurs „autogenes Training“ unter www.ohne-stress.com - Rabattcode ist PODCAST10

#notfallmedizin #ersthilfe #teambuilding #alleswirdgut

Transkript

Music. Doc on Air der Podcast, der Ihnen hilft, richtig Erste Hilfe zu leisten. Was tun, wenn jemand Hilfe schreit? Was tun, wenn zu Hause was passiert? Als erfahrener Notarzt zeige ich Ihnen, wie es geht. Unser Ziel Wissen statt Angst und Können statt Zweifel. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Zuhörerinnen, ich möchte fortsetzen mit den Kindernotfällen. Warum? Weil ich doch glaube, dass das ein Gebiet ist, das wir alle fürchten. Und wenn wir uns fürchten, dann hilft nur Aufklärung und Sachlichkeit. Sonst kommen wir alle zusammen ins Schleudern. Lassen Sie mich noch einmal ganz kurz daran erinnern, dass jede erste Hilfe nur so gut ist wie die Rettungskette. Das heißt, wenn wir nicht sehr rasch einen Notfall richtig einschätzen, bleiben wir jetzt beim kommenden Thema Verbrennungen, also egal ob Kind oder Erwachsener: Wenn das ein ich sage mal 2 € Stück große kleine Verbrennung mit einem Wasserblaserl ist, dann werden wir sicherlich nicht den Notarzt brauchen. Aber es muss uns schon im Klaren sein. Nicht die Verbrennung als solche ist ausschlaggebend beim Absetzen eines Hilferuf es, sondern wie es dem Patienten geht. Und wenn nun ein älterer Mensch sich verbrennt, sagen wir beim Kochen, beim Grillen, beim offenen Feuer. Es ist ja ganz egal beim Einheizen, wann immer. Und es geht ihm insgesamt durch den Verbrennungsschock so schlecht, dass eine bedrohliche Situation erkennbar ist. Dann ist es auch gerechtfertigt. Egal, den Euro Notruf 112, den Rettungs notruf 144 zu rufen und natürlich, wenn es brennt, die Feuerwehr, keine Frage. Mit 122. Wenn euer Haus angezündet wird von einem bösen Menschen, dann ruft auch die Polizei 133. Nicht vergessen: Viele Fragen kommen auf euch zu. Konzentriert euch darauf und gebt sie in Ruhe die richtige Antwort. Wo ist was passiert? Wie viele Leute sind denn betroffen? Wer ruft an? Wie findet man den dorthin? Und alles andere so lange beantworten, bis der Rettungsfachmann die Fachfrau der Disponenten sagt "Jetzt könnens auflegen." Das sei gesagt, Den Ärzte Funkdienst anzurufen bei einer Verbrennung oder einem anderen Notfall ist net gscheit, weil der ist in Vertretung des praktischen Arztes auch mit entsprechenden Wartezeiten verbunden. Und wenn wirklich der Hut brennt, dann wollen wir natürlich nicht drei, vier Stunden warten, bis ein sicher kompetenter, aber doch spät kommender Arzt uns zur Seite steht. Gut. So viel zum ganz Allgemeinen. Lasst euch noch einmal darauf stoßen. Bitte liebevoll erinnern. Was ist denn wirklich gefährlich? Gefährlich ist es immer dann, wenn mit einem solchen Ereignis - noch einmal klein oder groß - Begleiterscheinungen auftreten. Wenn jemand gesund, jung, fesch ist, dann wird er zur Verbrennung na, nicht lästiger sein als der stadtbekannte Sonnenbrand. Wenn jemand schon älter ist, so mit dem Herzen, mit der Lunge, vielleicht mit den Nieren zu tun hat. Zuckerkrank ist Bluthochdruck. Ihr alle habt ältere Verwandte und wisst, was man da alles aufzählen kann. Dann kann es sehr schnell passieren, dass aus einer an und für sich harmlosen Ursache ein wirklich schlimmes Geschehen mit Kreislaufschock und anderen, wirklichen Unannehmlichkeiten passiert. Also sind wir uns dessen bewusst, dass es immer darauf ankommt. Wie schwer ist denn das ganze geschehen? Das trifft. Im weiteren Verlauf reden wir darüber natürlich auch auf alle Verletzungen zu. Was ist nun die wichtigste Erste Hilfe bei einer Verbrennung? Ihr werdet es nicht glauben. Löschen. Jetzt hat keiner von uns oder nur wenige von uns einen Feuerlöscher griffbereit. Auch hier vielleicht. Erlaubt mir, ohne naseweise sein zu wollen, einen Tip: Eine Brandschutzdecke, die ein Feuer am Herd rasch löst, kostet wirklich nix. Und wenn ihr irgendwie mit was anderem löscht, einen Fettbrand, dann produziert ihr eine Explosion. Jeder, der mal im Film gesehen hat, wie ein Tannenbaum brennt, so ein asugedürrter Tannenbaum weiß, da kannst hineinschütten an Wasser, was Du magst ... Das wird nichts nutzen. Also solche Löschdecken, nasse Decken, nasse Tücher sind schon was Gescheites. Und jetzt brin<b>ngt</b> euren Kindern was ganz Gaudiges bei. Die lernen das spielend. Das nennt sich Stop! Runter! Rollen! Als werdet ihr sagen. Was hat der Huber Doktor jetzt wieder für eine lustige Partie? Stopp heißt, ich bleibe stehen, wenn mein Gewand brennt. Runter heißt, ich werf mich auf den Boden. Rollen heißt: Ich ersticke die Flammen, lösche sie, indem ich mich um die eigene Achse rolle. Wie man das als Kinder gemacht haben. Wenn die Wiese ein bissel bergab gegangen ist, dann haben wir uns am Rücken gelegt und haben uns einen kleinen Schubser gegeben und sind die Wiese hinuntergerollt. Der Tröhler sagt man in Vorarlberg, also Stopp! Runter! Rollen! ist die beste Feuerlöschmöglichkeit, wenn die Kleidung brennt. Wenn jetzt irgendeine Verbrennung an den Händen oder an den Beinen oder am Rücken, stattfinden, dann sollte man das mit laukaltem - hört mir gut zu - nicht eiskaltem Wasser. Die Unterkühlung eines Verbrennungsopfers ist mindestens so gefährlich wie das nicht löschen. Also lau kaltes Wasser drauf geben, das heißt so, dass es nicht unbedingt wehtut. Und dann wirklich echt zehn Minuten lang die Hand jetzt zum Beispiel unter das Wasser halten. Natürlich kommt es jetzt gleich zum wesentlichen Punkt: Wann ist eine Verbrennung eine große und wann ist die Verbrennung eine kleine? Dazu kommt jetzt noch die Frage: Wann ist eine Verbrennung schwer und wann ist eine Verbrennung leicht? Gehen wir das gleich durch: Leichte Verbrennungen sind Rötungen. Bissl schwerere Verbrennungen machen schon eine Blasenbildung. Schwere Verbrennungen zeigen eine verbrannte Haut mit Schorf. Bildung. Wenn es ganz schwer ist mit Verkrustung. Wisst ihr, was das Schlimme ist? Dieser dritte und vierte Grad, den merken die Menschen gar nicht. Bei diesem grauenhaften Flugzeugabsturz auf der American Base in Deutschland, wo also etliche Düsenflugzeuge ineinander Militärflugzeuge bei einer Show ineinander geflogen sind und explodiert sind und hunderte Menschen mit brennendem Treibstoff, sozusagen teilweise schwerst verletzt wurden, haben die, die tödlich verbrannt waren, gar nichts mehr gespürt, weil auch die Nerven alle kaputt waren. Das heißt, die sind noch selbstständig zur Notaufnahmestelle gewankt und haben natürlich mit diesen Verbrennungen, die noch dazu, mehr als die Hälfte der Körperoberfläche betroffen haben, nicht überlebensfähig gewesen. Also von diesen Grauslichkeiten zurück. Für uns gibt es eine so genannte Neuner Regel. Das klingt wieder kompliziert, ist aber leicht. Neuner oder Handregel? Das bedeutet, dass ab dem Moment, wo eine Handfläche. Bei Kindern sprechen wir bei der Hand von einem Prozent. Bei Erwachsenen sprechen wir von ebenfalls einem Prozent im Vergleich zu seiner Körpergröße. Und wenn bei einem Kind 5 %, also fünfmal das Buch haben, sie vom Kind mittelgradig verbrannt sind, sodass sich Blasen bilden, besteht Lebensgefahr beim Erwachsenen ab 10 %. Sprich zehn mal die Handfläche. Also mehr oder weniger gesagt der ganze Rücken oder der ganze Bauch. Oder beide Oberschenkel. Dann besteht Lebensgefahr. Warum? Weil durch den Verbrennungsschock eine Verbrennungskrankheit passiert. Was heißt das? Wenn die Haut und das darunterliegende Gewebe verbrennt? Dann wird wahnsinnig viel an Schadstoffen frei. Das sollte durch die Niere entsprechend abtransportiert werden. Kann aber nicht, weil diese Schadstoffe die Niere zum Stillstand bringen verstopfen aufgetaucht sind. Das heißt, wenn diese Patienten nicht sehr schnell in eine Spezialklinik kommen, wo man einerseits die Verbrennungen, andererseits die Verbrennungskrankheit zielgerichtet behandelt, dann haben die fast keine Überlebenschance. Also denkt mehr dran. Gehen wir noch einmal zu meiner Regel zurück. Das Gesicht vom Kind hat ungefähr 9 %. Genauso der Kopf hinten, genauso der Oberkörper vorne 9 %, hinten 9 %. Beide Arme jeweils 9 %, beide Beine jeweils 9 %, Unterkörper vorn und hinten jeweils 9 %. Man kann also so grob abschätzen. Und noch einmal in Erinnerung gerufen Wenn mehr als 5 % verbrannt sind, und zwar mehr als zweiten Grades, besteht eine echte Lebensgefahr und es ist gerechtfertigt, den Notarzt zu rufen. Was können wir selber tun? Kühlen und dann bitte, bitte nichts drauf geben. Nicht anfangen mit irgendwelchen Salben, die wir irgendwo in irgendeiner Zeitung unter furchtbar gesund gelesen haben. Nicht irgendwelche Kombinationen aus Mehl, Eier, Speisen und Milch. Da können wir Omelett machen, Aber das hat auf der verbrannten Haut nichts verloren. Allenfalls können wir, wenn hier ein Gewand eingebrannt ist, durch Aufweichen mit lau kaltem Wasser versuchen, das vorsichtig runter zu ziehen. Wenn das dem Patienten aber zu weh tut, dann lassen wir das auch in Ruhe und decken das ganze zum Beispiel mit einer lockeren Plastikfolie ab, damit nicht ein offener großer Infektionsherd da ist. Natürlich muss man brennende Kleidung auch aktiv löschen, also sich in so versetzt und sagen Na dann macht mal Stopp. Runterholen wird schon besser werden mit der Verbrennung. Das ist ja Blödsinn, brauch ich ja nicht sagen. Also wann immer etwas brennt, müssen man es löschen. Kauft euch einen Feuerlöscher. Kauft euch so eine Löschdecke. Es kostet wirklich nichts. Und die Feuerwehren sind überall gerne bereit, das auch regelmäßig zu checken und anzuschauen. Also Kleidung nicht herunterreißen, mit reichlich handwarmen, lau kühlem Fließwasser kühlen und dann eben entsprechend abdecken. Das STOP! DROP! ROLL!, das kann man natürlich im Internet auch anschauen und den Kindern damit zeigen, wie das geht. Also das ist wirklich eine ganz simple Geschichte. Was haben denn solche Verbrennungsprobleme für Symptome? Na klar, weh tut's, wie es male. Vom Sonnenbrand wird rot zu zahlenmäßig weh. Wer von euch zu meiner Generation gehört, also 46 geboren, der erinnert sich noch an das Jamba Fee. Das war eine furchtbar übelriechende Flüssigkeit, die irgendwo aus dem Urwald kam und die angeblich gegen Verbrennungen gut geholfen hat. Also, wenn ich mich richtig erinnere, war das, glaube ich, nur ein guter Werbegag. Wenn es zu Blasenbildung kommt, dann kann man natürlich schon mit sehr starken Schmerzen rechnen. Die Haare sind dann meistens noch da. Wenn es eine tiefe Verbrennung ist, wo auch die Haare mit betroffen sind, dann fallen die Haare aus Bzw kann man sie wie bei Haarausfall runterziehen. Ab dem dritten Grad ist. Ich sage es noch einmal eine schwere Verbrennung, wo die gesamte Haut nicht mehr vorhanden ist, die Haare nicht mehr vorhanden sind und man diesen Mundgrund, also den Boden als weiß und lederartig sieht. Und bei der vierten Verbrennung handelt es sich um eine Verkohlung. Jeder von euch, der mal vergessen hat irgendwas gutes aus der Bratpfanne zu nehmen, weiß wie eine Verkohlung ausschaut und auch wie sie riecht oder besser gesagt stinkt. Gehen wir es noch einmal kurz durch. Denkt es mir bei der Neunerregel immer daran. Kopf und die einzelnen Oberkörper Unterkörper Beinteile jeweils 9 % beim Erwachsenen im Vergleich zur Körpergröße auch 9 %, der Kopf 1 % die Handfläche. Und dann eben beide Beine von hinten, jeweils 9 % oben, unten also 18 % mal zwei. Lass mal die Prozente weg, die machen uns nur kirre. Ab dem Moment, wo eine große Blase hat an mehreren Fingern, geht's bitte vielmals zum Arzt, schaut es immer darauf an, ob eine Tetanus Impfung aktiv ist. Man vergisst so oft auch bei kleinen Gartenunfällen, dass der Wundstarrkrampf allein das Wort dieser Krankheit sollte uns die Haare zu Berge stehen lassen. Der Wundstarrkrampf ist eine wirklich ganz, ganz furchtbar bedrohliche, lebensgefährliche Erkrankung, wo eben durch die in der Erde befindlichen Keime. Muskelkrämpfe bis zur Notwendigkeit den Menschen in Tiefschlaf zu legen, entstehen. Und viele überleben das nicht. Tetanus Impfung auffrischen lassen, geht's gelegentlich mit einem Impfpass zur Hausärztin zum Hausarzt. Lasst es anschauen und tut es, die Impfung auffrischen. Ich bitte nicht um Entschuldigung bei den Impfgegnern, weil ich ein überzeugter Impfän bin und weiß, dass das Leben rettet. Und wer was anderes sagt, der sollte überlegen, ob er damit nicht zur Bedrohung für andere Menschen wird. Lassen wir es. Gehen wir zu den nächsten Dingen. Was passiert, wenn so eine Verbrennung die Geschlechtsorgane oder die Augen oder die Ohren betrifft? Oder den Mund? Wir dürfen nicht vergessen bei jedem Brand kommt es auch zu sogenannten Inhalationsstrauma. Das heißt, durch das Einatmen der heißen Luft kommt es zu schweren, auch Verbrennungen, Verletzungen der oberen Atemwege. Und diese Menschen, die erkennt man daran, dass sie rund um den Mund so eine seltsam weißgefärbte, offensichtliche Hitzeschädigung zeigen. Und da brennt der Hut. Wenn ihr bei der Rettung anruft und sagt schwere Verbrennung inklusive der Atemwege, dann wissen wir Jetzt muss man Gas geben, weil diese Menschen von einer Sekunde auf die anderen nicht mehr atmen können und qualvoll ersticken. Also man immer eine Verbrennung. Die Atemwege betrifft, die Geschlechtsorgane betrifft, Augen oder Ohren betrifft, muss man die Rettung rufen und das ist völlig gerechtfertigt. Die kommen auch mit hundertprozentiger Sicherheit. Wenn sonst an den Augen. Eine Verletzung oder Verletzung ist ätzend. Ja, das kommt von. Versehentlich ist mir der Essig beim Salatmachen ins Auge gespritzt. Versehentlich habe ich beim Ausdrücken der Zitrone einen Schwall Zitronensäure bekommen. Nicht versehentlich habe ich bei einem wilden Gerangel ein Pfefferspray in die Augen bekommen. Da hilft nur sehr schnell mit sauberem Wasser spülen. Natürlich wäre es fein, wenn man daheim auch eine Augenspülflasche hat. Wenn nicht, dann sollte man ein sauberes Wasser also möglichst nicht mit Kohlensäurebl äschen drinnen nehmen und damit das Auge lange spülen. Und auch dann hier ein trockenes, gebügeltes Taschentuch draufhalten. Und natürlich in eine Notaufnahme fahren ist absolut gerechtfertigt. Ich hoffe, ich habe euch jetzt nicht zu sehr irritiert mit dem Thema Verbrennungen. Ich muss noch eine kleine Ergänzung machen. Verbrennungen kann es natürlich auch geben, wenn ihr im Urlaub seid und mit Quallen in Kontakt kommt, oder? Klarerweise gering. Aber auch weh, wenn man mit irgendwelchen Brennesseln oder anderen Nesseln in Kontakt kommt. Wenn diese Nesseln platzen, dann gibt es eben auch verbrennungsähnliche Beschwerden. Wichtig ist bei Kontakt mit Quallen nicht mit Meerwasser spülen. Das führt dazu, dass diese Bläschen platzen, sondern mit einem Arzt Kontakt aufnehmen, der euch dann auch eine entsprechende Therapie gibt. Bei ganz kleinen Kontakten mit Quallen hilft seinem Salmikgeist oder Anti Bite. Man kann diese ganzen Substanzen auch fertig gemixt in der Apotheke kaufen. Aber ein klitzekleines Fläschchen Glasfläschchen mit dichtem Glasstöpsel Salmiakg eist ein paar Tupfer darauf geben und das Gift ist neutralisiert. So wünsche ich euch einen verbrennungsfreien, vergnügten Urlaub und melde mich gleich wieder. Music.